Gesamtschule-Kohlscheid

18. Sept. 2017

Aktuelles

- NICE - Nichtrauchen ­Ist Cool Euregio

Di, 29. Mai 2018
09:00 Uhr, Der 6. Jg. besucht die Info-Veranstaltung im Uni-Klinikum Aachen.

Fronleichnam

Do, 31. Mai 2018 Feiertag - unterrichtsfrei

Ausgleichstag für Projektfest - unterrichtsfrei

Fr, 01. Juni 2018

Schulpflegschafts­sitzung

Di, 05. Juni 2018 18:00 Uhr - Konferenzraum Standort I

RWTH-Besuch

Mi, 06. Juni 2018
Die Technikkurse der Klassen 5c und 5d besuchen das Institut für Eisen­hütten­kunde

RWTH-Besuch

Do, 07. Juni 2018
Die Technikkurse der Klassen 5a und 5b besuchen das Institut für Eisen­hütten­kunde

Unterrichtsfrei wg. Lehrerfortbildung

Mi, 13. Juni 2018

Sportfest

Fr, 15. Juni 2018 Oststadion

Schulkonferenz

Mi, 20. Juni 2018 17:00 Uhr im Konferenzraum Standort I

"Zeitreise" - Musical - Premiere auf hohem Niveau

Eins, zwei, drei, was ist schon dabei.
Wir fliegen durch die Zeit, egal wie weit – TIMI, GO!


Mit Hilfe dieser Zauberformel traten die Schülerinnen der Musical AG der Gesamtschule Kohlscheid unter Leitung von Frau Karin Jager ihre Reise durch die Zeiten an.
Vor den staunenden Augen von ca. 400 Kindern aus Grundschulen, Kindergärten und unseren Jahrgängen 5 und 6 entführte eine geheimnisvolle Maschine, von den vier Freundinnen Verena, Sarah, Lena und Melek im Hobbykeller des Opas entdeckt, in unbekannte Länder und Zeiten.



Die jungen Zuschauer lernten neben technisch neuen Maschinen wie den Robotern und der "Koch-Wasch-Bügel-Spül-Maschin'" auch verschiedene Meeresbewohner, das Marsmännchen, den Hexenmeister und einen griechischen Gelehrten (Hippokrates von Kos, berühmter Arzt) kennen.









Auch die Gegenwart kam nicht zu kurz. Eine Szene spielt im Jahr 2017 am Aachener Bushof und nahm sozialkritisch, aber für die jungen Zuschauer verständlich, die Situation von Obdachlosen in den Blick.

Es kommt, wie es kommen muss! Natürlich wird auch eine der vier Freundinnen von der Zeitmaschine verwandelt. Aber zur Überraschung der drei anderen nicht in eine Oma, sondern in ein Baby!



In einem liebevoll gestalteten Bühnenbild, unterstützt von einer raffinierten Lichttechnik, fühlten sich die jungen Schauspielrinnen sichtlich wohl, spielten und sangen ausgesprochen textsicher. Fetzige Rhythmen wechselten mit eher ruhigen und nachdenklichen Tönen. Der Clown besingt in seinem Stück die Traurigkeit, die er nicht nach außen zeigen darf. Ein Clown soll schließlich alle zum Lachen bringen.


Die Lehrerband (Hr. Beckers am Keyboard, Hr. Clausen an der E-Gitarre, Hr. Drzymalla am Saxophon) und der Gastmusiker Benjamin Sprenger am Schlagzeug begleitete die Sängerinnen live und unterhielten das Publkum mit wunderschönen Melodien.


Die hervorragende Mitarbeit des schuleigenen Technikteams am Licht- und Mischpult rundete die Aufführungen ab.

In der Nachmittagsvorstellung bestaunten Eltern, Verwandte, Bekannte, und Freunde die jungen Schauspielrinnen. Der anhaltende Applaus war ein Zeichen dafür, dass alle die ausgesprochen gelungene und kurzweilige Aufführung sichtlich genossen haben.

Nach dem Musical "Kennst du Blauland?" aus dem letzten Schuljahr ist dies die zweite Musical-Produktion und wir dürfen auf weitere sehr gespannt sein.


Bericht: JAGE, Fotos: SPLI/ONKL

Pressebericht: "Wir fliegen durch die Zeit" [Super Sonntag - Ausgabe Nordkreis] 01.10.2017